Jubiläumsspendenprojekt: Neubau Kinderzentrum Bethel
 
Spenden
Suchen
15.04.2019

Es geht los: Entkernung und Abriss


Der Neubau des Kinderzentrums Bethel nimmt nach einer mehrjährigen Planungsphase sichtbare Formen an: Anfang Mai begann die Entkernung des bisherigen Kinderzentrums, danach folgt der Abriss. Dafür sind fünf Stationen, die Kinderradiologie, die Notaufnahme des Kinderkrankenhauses sowie die Notfallpraxis in ein Interimsgebäude umgezogen. Der Neubau des Kinderzentrums soll 2022 seine Türen öffnen.

42 Jahren hat das alte Kinderzentrum seinen Dienst getan. Der Neubau wird dort entstehen, wo sich auch das alte Kinderzentrum befand. Das Gebäude wird derzeit entkernt und dann abgerissen, um dem Neubau zu weichen. Sechs Wochen sind für die Entkernung vorgesehen, weitere sechs für den Abriss. Mit 50.000 Kubikmetern Bauvolumen wird gerechnet.

Bethel will eine Leuchtturmklinik mit Strahlkraft bauen, eine Klinik, die eine optimale Versorgung von Kindern und Jugendlichen bietet. Entstehen wird auf rund 10.000 Quadratmetern Nutzfläche und einer Gesamtfläche von etwa 20.000 Quadratmetern eines der modernsten Kinderzentren Deutschlands - mit 146 Betten für Patienten der Kinder- und Jugendmedizin und der Kinderchirurgie.  Für die Notfallversorgung ebenso wie geplante Therapien, für kinderradiologische Untersuchungen wie auch die umfangreichen Sprechstunden- und Ambulanzangebote soll der zukunftsweisende Neubau alle medizinischen Disziplinen unter einem Dach vereinen und dabei die Abläufe für Patienten, Eltern und Mitarbeitende wesentlich verbessern.


Für diese tolle Projekt sind wir weiterhin auf Unterstützung angewiesen und für jede Spende dankbar! 


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel - Abt. Spenden